Download E-books Anthropologie: Ein einführendes Lehrbuch (Springer-Lehrbuch) (German Edition) PDF

Die Anthropologie versteht sich hier als Brückenfach zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Sie schließt auch die nächsten Verwandten der Menschen im Tierreich, die nicht-menschlichen Primaten, mit ein. Diese Einführung vermittelt die ganze fachliche Breite im Grundstudium. Basierend auf einem Vorschlag der „Gesellschaft für Anthropologie e.V.“

Show description

Read Online or Download Anthropologie: Ein einführendes Lehrbuch (Springer-Lehrbuch) (German Edition) PDF

Best Anthropology books

Biological Anthropology

Organic Anthropology is a concise advent to the fundamental topics, theories, equipment and evidence of bioanthropology. The medical strategy offers a framework that brings accessibility and context to the cloth. This 7th version provides the latest findings and interpretations of themes in anthropology together with Australopithecus sediba, the Denisovians, and epigenetics.

Explaining Creativity: The Science of Human Innovation

Explaining Creativity is an obtainable advent to the most recent clinical study on creativity. The e-book summarizes and integrates a vast variety of study in psychology and similar medical fields. within the final forty years, psychologists, anthropologists, and sociologists have dedicated elevated realization to creativity; we now recognize extra approximately creativity than at any element in heritage.

Anthropology: A Global Perspective (7th Edition)

Societal association and Globalization in Anthropology   Anthropology introduces scholars to the 4 fields of anthropology. It integrates historic, organic, archaeological, and international methods with ethnographic facts to be had from all over the world. also, details is drawn from either vintage and up to date learn within the box and displays the present cutting-edge realizing of social and cultural alterations.

Occultism, Witchcraft, and Cultural Fashions: Essays in Comparative Religions

Within the interval domoninated by way of the triumphs of medical rationalism, how can we account for the intense good fortune of such occult hobbies as astrology or the revival of witchcraft? From his standpoint as a historian of religions, the eminent pupil Mircea Eliade indicates that such well known traits increase from archaic roots and periodically resurface in convinced myths, symbols, and rituals.

Extra info for Anthropologie: Ein einführendes Lehrbuch (Springer-Lehrbuch) (German Edition)

Show sample text content

Forensischen Anthropologie (s. Kap. five. 2) eindeutig mit der jeweils geltenden Verjährungsfrist für Mord bzw. Völkermord. Gelegentlich wird von der prähistorischen Anthropologie eine historische Anthropologie unterschieden, welche sich auf die Erforschung menschlicher Populationen jüngerer Zeithorizonte konzentriert. Ergebnisse biologisch-anthropologischer Forschung stehen aufgrund der Spezifität ihres Substrates niemals isoliert, sondern unabweisbar stets im interdisziplinären Kontext mit den Kulturwissenschaften. Während für die Ur- und Frühgeschichte in der Regel Skelettfunde und Relikte der damaligen Sachkultur ergraben werden und sich die Diskussion daher im Wesentlichen auf die Fachrichtungen Anthropologie und Archäologie beschränkt, stehen für jüngere Zeiträume zunehmend auch literarische und ikonographische Quellen zur Verfügung. Eine Unter- 68 Evolution des Menschen field 2. 7 a Zeitleiste für die Kulturstufen in der Geschichte des anatomisch modernen Menschen in Europa Steinzeit: Bezeichnet den längsten Abschnitt der Geschichte des Homo sapiens, welche durch den Gebrauch von Steinwerkzeugen charakterisiert ist. Sie wird unterteilt in das Paläolithikum (Altsteinzeit), das Mesolithikum (mittlere Steinzeit) und das Neolithikum (Jungsteinzeit). Jungpaläolithikum: 38 000–8000 v. Chr. Diese Zeitspanne umfasst mehrere Kulturstufen und ist maßgeblich von der Kultur des anatomisch modernen Menschen geprägt (vgl. Text). Mesolithikum: 8000–4000 v. Chr. Der Begriff Mesolithikum ist im Wesentlichen auf Europa beschränkt und kennzeichnet den neighborhood zeitlich variablen Übergang von der aneignenden zur produzierenden Lebensweise (vom Jäger/Sammler/Fischer zum Ackerbauern und Viehzüchter). Neolithikum: 8000–2200 v. Chr. Zeitstufe der Entwicklung sesshafter, Ackerbau und Viehzucht treibender Bevölkerungen („Neolithische Revolution“). Der Ursprung der neuen Lebensweise in Europa liegt im „Fruchtbaren Halbmond“ des Zweistromlandes und des südlichen Anatoliens. Europäische Kulturstufen des Neolithikums sind die älteste bäuerliche Kultur der Linienbandkeramik (5500–4500 v. Chr. ), gefolgt von der Stichbandkeramik (4900–4500 v. Chr. ), der Ertebølle-EllerbeckKultur (5000–4300 v. Chr. ), der Rössener Kultur (4600–4300 v. Chr. ), der Michelsberger Kultur (4300–3500 v. Chr. ), der Trichterbecher-Kultur (4300–2700 v. Chr. ), der Kugelamphoren-Kultur (3100–2700 v. Chr. ), der Schnurkeramik (2800–2400 v. Chr. ) und schließlich der endneolithischen Glockenbecherkultur (2500–2200 v. Chr. ; s. Kupferzeit). Charakteristisch für das europäische Neolithikum sind Bestattungen in Seitenlage mit angewinkelten Beinen (Hockbestattung, Schläferstellung). Kupferzeit: bezeichnet das späte Neolithikum zwischen 3500 und 2200 v. Chr. Bronzezeit: 2200–800 v. Chr. Bronze, eine Legierung aus Kupfer und Zinn, wurde zum Werkstoff für zahlreiche Werkzeuge, Waffen, Geräte und auch Schmuckstücke. Anthropologisch-kulturgeschichtlich kann die Bronzezeit weiter unterteilt werden in die frühe Bronzezeit (2300– 1600 v. Chr. : „Hockergräberkultur“ aufgrund der Bestattung der Toten in Seitenlage mit angewinkelten Extremitäten), die mittlere Bronzezeit (1600–1250 v.

Rated 4.45 of 5 – based on 44 votes